Yangshuo - a chinese peace of heaven

Der zweite Teil unserer Guillin-Reise ging gen Süden in die kleine beschauliche Stadt Yangshuo (oder besser in die Nähe von ihr).

Die Strecke von Guillin nach Yangshuo auf dem Li FLuss gilt als das Highlight dieser Region. Wenn man sich ein Bild von Südchina vor Augen hält, so hat man meist diese Landschaft vor Augen: der ruhige Fluss, daneben spitz und einsam stehende Karsberge, an denen sich Nebelschwaden vorbei drücken.

Ein Manko hat diese faszinierende Natur, sie ist anziehend. Und so mussten wir uns die Strecke mit etwa 50 weiteren Booten vor und hinter uns teilen, geschweige denn mit den hunderten von Chinesen auf unserem Boot! (Auch wenn ein Großteil der Chinesen eher damit beschäftigt waren unter Deck Karten zu spielen oder zu schlafen…anstatt sich mit in die immer noch ausreichende Masse einzureihen um sich von dem Naturspektakel verzaubern zu lassen)…

Die Landschaft und Berge sprechen für sich.

In Yangshuo angekommen, hatten wir ein Zimmer in einem abgelegenen Hostel (Giggling Tree) reserviert. Die Ruhe, die “unberührte” Natur direkt vor der Tür und 2 Fahrräder für völlig unabhängige Ausflüge und Fotoshootings waren dann wohl die Krönung unseres Ausflugs. Gelegen an einem ruhigen Seitenarm mit den abwechslungsreichsten Bergformationen und ohne Verkehr, ließ es sich hier so richtig entspannen und abschalten. Das internationale Ambiente, die guten Zimmer/Betten und das unvergessliche Frühstück macht dieses Hostel unvergesslich.

Hier bist du Mensch, hier kannst du Sein. Das nächste Mal hoffentlich länger als nur 2 Tage!

Yangshuo zählt ebenfalls zu einem der schönsten Ecken der von mir bereisten Welt!

Bambusboot, günstig aber auch etwas unstabil...Mittagspause...der 20 Yuan Schein hat diese Landschaft als MotivLi River zwischen Guillin und YangshuoYangshuoYangshuoYangshuoYangshuoYangshuoYangshuoYangshuoYangshuoYangshuoÜberfahrt in der DämmerungÜberfahrt in der DämmerungYangshuoÜberfahrt in der DämmerungWem schlägt da nicht das Photoherz höher?... dabei eins der unzähligen Panoramas zu knipsenReis, risch gesetzt

Johannes 6. Mai 2011 Allgemein Keine Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

Einen Kommentar schreiben