Archiv für das Tag 'TCM'

Du suchst im Moment im Archiv von Johannes goes around.

TCM

Gestern war ich endlich mal in einer chinesischen Klinik mit TCM [ Traditionelle chinesische Medizin]. Nicht weit von der UIBE gibt es eine Uni für chinesische Medizin mit angeschlossener Klinik.
Natürlich gab es eine lange Schlange und so brauchten wir [Maja und Ich] etwa 2h um überhaupt einen Arzt zu sehen.

Wie läuft das ab?
Man stellt sich in die lange Schlange um sich zu registrieren. An einer Tafel kann man über jeden Arzt lesen, was dieser alles so kann und was er schon alles gemacht hat. Wenn man sich dann für einen Arzt entschieden hat, lässt man sich für diesen Arzt registrieren. Da uns eigentlich nur wichtig war, dass unser Arzt auch englisch spricht, war es uns eigentlich ziemlich egal, an welchen Arzt wir geraten würden.
Für Y10 haben wir dann eine Nummer und ein Zimmer zugewisen bekommen und durften uns in die Schlange der Wartenden einreihen.
Im Ärztezimmer ging es dann relativ hektisch zu. Es gab eine Ärztin mit 2 Schreibern, dahinter etwa 3 oder 4 Studenten, die über die Schulter schauten. Ständig kommen andere Patienten ins Zimmer und geben ihre Nummer ab, da es kein Vorzimmer gibt und auch keine Schwester, die für nötige Ruhe sogen könnte.
Unsere Ärztin selbst konnte kein Englisch, uns hat aber eine Studentin etwas geholfen.
Dann ging es ans Pulsmessen - an beiden Armen. Kurz die Zunge gezeigt [das ging mir etwas zu schnell, um eine richtige Zungenprognose abgeben zu können] und fleißig irgendwelche Zutan aufs Rezept geschrieben.
Ich habe meine Leiden beschrieben und dem entsprechend wurde mein Rezept auch zusammengestellt.
Auf den Weg gegeben wurde mir: iss nicht kalt, iss nicht scharf, denk nicht so viel nach und genieße das Leben mehr [dont worry, be happy...]…ach und auf Eis und Fleisch soll ich verzichten.

Alles in allem fand ich es etwas mager, nun sollen wir 2x tgl unsere Medizin schlucken und wenn wir dann noch immer Probleme haben, wiederkommen.
Eine richtige Prognose habe ich nicht bekommen und was das für Medizin ist und wofür/ wo gegen sie sein soll kann ich auch nur erahnen.

Dann ging es zur Apotheke, da musste ich dann Y130 für die Kräuter und Wurzeln zahlen und für Y2 wurde mir dieser Mix auch noch aufgebrüht [ habe ja hier keine Möglichkeit das selbst zu tun ]
Heute habe ich damit dann angefangen:
Es schmeckt arg bitter und holzig. Meine Erwartungen nach Lakritze wurden tief enttäuscht.
Wenn man etwas hinterher spühlt, ist es aber erträglich.
Bleibt nur zu hoffen, dass es etwas bewirkt und keine Nebenwirkungen eintreten.

Ich werde der Neugier wegen sicher noch einen oder zwei andere Ärzte suchen und diesen dann genauer schildern was ich wissen möchte.

Geschrieben von Johannes am 6. November 2008 | Abgelegt unter Bizzar, Dies und Das | Keine Kommentare